Übelkeit | Soforthilfe | Was tun

Ursachen, Hausmittel & Sonstiges gegen Übelkeit


Übelkeit beschreibt flaues Gefühl im Magen bzw im Hals. Übelkeit kann unserem Körper als Schutzfunktion dienen , es kann aber auch ein lästiges Begleitsymptom einer Erkrankung sein.



Es gibt sehr viele Ursachen die zur Übelkeit führen können :
-Schwangerschaft
- verdorbene Lebensmittel
-Infekte
-Nebenwirkung von Medikamenten
-Nahrungsmittelunverträglichkeiten
-unangenehme Gerüche
-Psychische Erregung (positiv und negativ)
-Schwangerschaft
-andere Hormonveränderung
-Störung des Gleichgewichtsorgans
-Übergewicht (bzw dessen Gründe)
               -> Schnell und effektiv abnehmen  
-Vergiftungen (z.B. auch Alkohol)
-postoperativ
-Reiseübelkeit
und viele mehr....

Bei Übelkeit die auftritt , nachdem man z.B. etwas fettiges gegessen hat, zuviel Alkohol getrunken hat oder einen Magen-Darm-Infekt hat, ist es grundsätzlich nicht sinnvoll die Übelkeit zu unterbinden. Der Körper möchte den "Schadstoff" schnellst möglich loswerden, Erbrechen und Durchfall sind die besten Möglichkeiten die der Körper diesbezüglich hat.

Übelkeit kann aber auch lästig werden, z.B. wenn der Mageninhalt bereits entleert wurde. Unter diesen Umständen können Hausmittel das unangenehme Gefühl lindern. Die Wirksamkeit dieser ist teilweise umstritten, sinnvoll ist es daher sich selber eine Meinung zu bilden.



-Pfefferminztee
-Kamillentee
-Zitrone auslutschen/ dran riechen
-Magenbitter trinken
-geriebener Apfel
-keine Kohlensäurehaltigen Getränke zu sich nehmen
-keine großen Portionen essen / Mahlzeiten auf viele Zwischenmahlzeiten aufteilen
-regelmäßig kleine Mengen trinken
-schlafen
-Ingwersud trinken
-Salzstangen essen

Natürlich gibt es auch frei verkäufliche Medikamente in der Apotheke, diese können bei akut auftretender Übelkeit gut helfen.

Falls Sie schwanger sind sollten Sie, wenn möglich, auf Medikamente verzichten. Übelkeit in der Schwangerschaft tritt meistens nur in den ersten 3 Monaten auf, vorallem morgens. Wenn Sie so stark an Übelkeit in der Schwangerschaft leiden, dass Sie es als unerträglich bewerten würden, sprechen Sie bitte mit Ihrem Frauenarzt bzw Ihrer Frauenärztin. 




 Was passiert eigentlich bei Übelkeit und Erbrechen?



Erbrechen wird meistens angekündigt, ein Gefühl das wir Übelkeit nennen sagt uns, dass sich unser Magen entleeren möchte. Übelkeit ist ein Warnsignal des Körpers, welches uns sagt, das wir etwas schädliches loswerden sollen. Dieser Prozess findet nicht im Magen, sondern im Brechzentrum im Gehirn statt. Das Brechzentrum empfängt die Signale und steuert darauf hin den Brechakt. 
Wenn der Druck im Magen oder Darm steigt oder die Schleimhaut gereizt wird, hält unser Gehirn diese Reizung für nicht physiologisch. Das Brechzentrum schlägt Alarm. Übelkeit und Erbrechen kann auch von anderen Organen (z.B. Gleichgewichtsorgan) ausgelöst werden, doch nicht immer stehen organische Ursachen im Vordergrund, auch die Psyche hat Einfluss auf unser Brechzentrum. Im Falle einer Schwangerschaft spielen die Hormone verrückt.


Bei länger anhaltender Übelkeit empfiehlt es sich immer einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann schwerwiegende Erkrankungen ausschließen und ggf. Medikamente verordnen.
_____________________________________________________________

Achtung! Exklusives Angebot für FragDenPfleger Besucher
Falls Sie unter mehreren der folgenden Symptomen leiden und die Ursache der Beschwerden unbekannt ist könnte Ihnen eine Entschlackungskur / Darmreinigung helfen!
Wir haben schon sehr viel positives Feedback deshalb erhalten!

  • Ständiges Übelkeitsgefühl
  • Verstopfung
  • Müdigkeit
  • Aufgeblähter Bauch
  • Kopfschmerzen
  • Heißhunger
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Blähungen
  • Völlegefühl



Jetzt bestellen und Darmreinigung starten! Nur 39,99 Euro


Partnerseiten / Backlinks


Bosch Akkuschrauber
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor